Users as Experts

Menschen mit Behinderungen, die Webangebote nutzen, müssen häufig mit Unzugänglichkeit umgehen: Ihre gelebte Erfahrung und die daraus entstandenen persönlichen Fähigkeiten können Ausgangspunkt für die Entwicklung von Fachwissen sein, wie Barrierefreiheit im Internet umgesetzt werden kann.

Ausgehend von diesem Grundgedanken wird das EU-Projekt "Users as Experts" (Nutzer als Experten) ein innovatives Modell für den Aufbau von Nutzerexpertise zu Web Accessibility entwickeln. Das Projekt schafft Methoden, um gelebte Erfahrungen in Kompetenzbereiche umzuwandeln. Dazu werden Best Practices identifiziert und eine Modellmethodik entwickelt. Außerdem wird das Projekt einen Modellkurs „Web Accessibility“ aufbauen, der sich an Menschen mit Behinderungen richtet.

Ziel ist die Förderung von Inklusion und Chancen für Menschen mit Behinderungen durch die Bereitstellung eines innovativen Toolkits für Bildungsprogramme, das auf persönlichen Fähigkeiten und Erfahrungen aufbaut.

Eckdaten des Projekts:

Das Projekt Users as Experts ist eine strategische Partnerschaft, die über das EU-Bildungsprogramm Erasmus+ gefördert wird. Das Projekt läuft von 10/2020 bis 09/2022.

Strategische Partner sind

Kontakt:

Simone Lerche
Telefon: 040 43 18 75 14
E-Mail: lerche@dias.de

About the Users as Experts project:

With the stricter legal requirements, the demand for knowledge about how digital interfaces work for users with different needs is increasing. Those who really know how the interfaces work are, of course, the users themselves. But there is no organised way to make use of that experience. In addition, there are no tools that clearly describe what the users' expertise includes and entails.

In the EU-funded research project Users as experts, we will develop a methodology to ensure that users' expertise is used, at European level. The first parts of the project are about producing examples of how user expertise can be handled and developing a typology for user expertise in the area of ​​web accessibility. Based on this, we develop a model for how users' knowledge can be utilised in different contexts and a draft syllabus that can be used to train users to become experts in web accessibility.

We hope that this project can contribute to raising awareness among vocational schools and other trainers about the benefits of building education based on users’ experiences and knowledge regarding accessibility.

Funding: Erasmus +
Consortium: Funka (Sweden), Furuboda Folkhögskola (Sweden), DIAS (Germany), Synthesis - Center for Research and education (Cyprus)
Period: October 2020 - September 2022